Grippeschutzimpfung

Die offizielle Impfempfehlung gilt für alle Personen ab dem 60. Lebensjahr, und für alle Patienten mit chronischen Krankheiten des Herz-Kreislaufsystem, der Lunge und für Diabetiker.

Kinder können, wenn sie an o.g. Krankheiten leiden, ebenfalls geimpft werden, benötigen bis zum 9. Geburtstag nach der Erstimpfung jedoch eine Auffrischungsimpfung nach 4 Wochen.

Außerdem empfehlen wir die Impfung für Personen, die beruflich mit erkrankten Menschen oder der o.g. Risikogruppe regelmäßig Kontakt haben.

FSME-Impfung

In einigen Teilen Deutschlands und Europas (s. unter www.zecken.de) besteht die Gefahr einer FSME – Infektion (Hirnhautentzündung durch Viren, die durch Zecken übertragen wird). Für Reisende in die entsprechenden Gebiete Deutschlands ist die FSME-Impfung eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Denken Sie an die notwendigen Auffrischungsimpfungen aller 3-5 Jahre (je nach Lebensalter).

Kommen Sie mit Ihrem Impfpass vorbei, wir kontrollieren Ihren Impfschutz und beraten Sie gern zu den erforderlichen Impfungen.

Tetanus-Impfung

Wie schnell kommt es zu kleinen Wunden, die ohne Impfschutz lebensbedrohlich sein können. Denken Sie an die Auffrischung Ihrer Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf) alle 10 Jahre. Bitte legen Sie Ihren Impfpass beim nächsten Termin vor, dann können wir überprüfen, ob ihr Impfstatus vollständig ist.

WICHTIGE INFORMATION – NEUES CORONAVIRUS

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten !

Aus gegebenem Anlass bitten wir Sie dringend, wenn Sie Erkältungssymptome haben oder unter einem grippalen Infekt der oberen Atemwege leiden, d.h. Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, erhöhte Temperatur haben, sollten Sie bitte nicht zur Arbeit, in die Schule o.ä. gehen und sich vor Besuch der Praxis telefonisch oder per mail mit uns in Verbindung setzen. Das Gleiche gilt, wenn Sie in den letzten Tagen in einem Coronavirus – Risikogebiet waren oder direkten Kontakt mit einer womöglich oder nachgewiesen infizierten Person hatten, oder per Corona- Warn- App einen entsprechenden Hinweis bekommen haben.

Wir werden das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen und Sie für die sogenannte Infektsprechstunde einbestellen. Diese finde jeden Tag ab 10:45 Uhr statt, bitte warten Sie zu dem dafür vereinbarten Termin vor der Praxis, unsere Mitarbeiter holen Sie dort ab.

Mit Ihrer Kooperation können Sie dabei helfen, die Ausbreitung von Covid-19 Erkrankungen zu verhindern und auch die weitere medizinische Versorgung durch unser Praxisteam zu gewährleisten.

Alle anderen Patienten sollten deshalb spätestens um 10.15 Uhr in der Praxis erscheinen, auch um Rezepte und andere vorbestellte Unterlagen abzuholen, um nicht in Kontakt mit den potentiell infektiösen Patienten zu kommen.

Wir sind wie immer bis 12 Uhr vormittags und zu den bekannten Uhrzeiten am Nachmittag telefonisch erreichbar.